Artikelformat

WJT in Zahlen

300.000 Liter Milch, 27.000 Volunteers, 750 Bischöfe: WJT in Zahlen – Die Italiener haben die Nase vorn, was die Anmeldungen für den Weltjugendtag in Köln betrifft: 101.174 Jugendliche aus Italien haben sich für das Jugendtreffen mit Papst Benedikt XVI. angemeldet, das in diesen Tagen in Köln stattfindet. An zweiter Stelle bei den Top Five der Anmeldungen stehen die Deutschen (83.929), gefolgt von Frankreich (38.549), Spanien (31.908) und den USA (24.237). Aus Polen – der Heimat des verstorbenen Papstes Johannes Paul II. – haben sich 19.838 junge Christen angemeldet. – Insgesamt haben sich 405.118 Teilnehmer aus 197 Staaten registrieren lassen, teilten die Organisatoren mit. Unter den Ländern sind Afghanistan (184 Pilger), Kuba (42 Pilger), Saudiarabien (sechs Pilger), Zypern (fünf Pilger), Usbekistan (zwei Pilger), Andorra, Brunei und Mauretanien (jeweils ein Pilger) Fast drei Viertel – 280.404 – sind zwischen 18 und 27 Jahren. 79,2 Prozent kommen aus Europa, 3 Prozent aus Asien, 2,3 Prozent aus Afrika, 8,9 Prozent aus Nordamerika, 1,8 Prozent aus Mittelamerika, 3,4 Prozent aus Südamerika und 0,8 Prozent aus Ozeanien. – Zum Weltjugendtag 2005 werden außerdem 750 Bischöfe erwartet, 54 Kardinäle und über 9000 Priester. Insgesamt werden 27.000 Freiwillige (Volunteers) aus 120 Nationen mithelfen, damit das Großtreffen reibungslos abläuft. Die älteste Bewerberin als „Freiwillige“ ist eine 82-jährige Kölnerin, teilte das Weltjugendtagsbüro mit. […] – (Quelle: kath.net)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.