Artikelformat

Kinderseite Dezember 2005

Hallo liebe Kinder!
Hier ist er wieder, euer Toni. Ich war so mit Plätzchenbacken und Geschenke aussuchen beschäftigt, dass ich`s noch nicht geschafft habe, für euch etwas Neues zurechtzubasteln.
Ich hätte da sowieso mal ´ne Frage: Denn ich möchte gerne mal wissen, wieviele Kinder sich meine Seite überhaupt anschauen! Ich möchte wissen, ob ich im nächsten Jahr überhaupt weitermachen soll!
Wenn ja, schreibt doch bitte mal einen Kommentar zu dieser Seite. Eure Eltern können euch bestimmt zeigen, wie das geht. Ihr könnt mir auch schreiben, was ich besser machen kann, was euch gefällt und was nicht. Ihr könnt auch eine e-Mail an die Adresse auf der Homepage schreiben.
Ich möchte einfach wissen, ob ich mir die ganze Arbeit umsonst mache, oder ob ihr die Seite wirklich anschaut und ob sie euch gefällt. Und indem ihr mir einen Kommentar schreibt, könnt ihr ja selbst mitbestimmen, wie die Seite in Zukunft aussehen soll! Also, haut in die Tasten!
Eine schöne, besinnliche Adventszeit und ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest wünscht euch und euren Famlien
euer Toni!

Rezept:

Engelchens Mandarinentorte

Diese Zutaten brauchst du:
250 g Mehl
ein halbes Päckchen Backpulver
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
70 g Butter
1 Ei
evtl. 2-3 EL Milch
500 g Mandarinenschnitze aus der Dose, gut abgetropft
50 g Mandelplättchen
250 g süsse Sahne

Male dir eine schöne Engelschablone (ca. 30 cm groß)

1. Vermische Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker miteinander. Schneide in diese Mischung kleine Butterflocken hinein. Gib das Ei dazu und verknete alle Zutaten zu einem Teig. Wenn der Teig sehr fest wird, füge noch 2-3 Esslöffel Milch dazu.

2. Heize den Backofen auf 180 Grad vor.

3. Rolle den Teig auf der sauberen und bemehlten Arbeitsfläche aus. Schneide den Engel aus dem Teig aus. Forme aus dem Restteig eine lange, dicke Schnur und lege sie als Rand um den Engel. Steche den Teig mit der Gabel mehrmals ein.

4. Verteile zuerst die Mandelplättchen auf dem Engel, dann legst du die Mandarinenschnitze darauf. Jetzt muss der Engel für ca. 30 Minuten in den Backofen.

5. Lasse den Engel gut auskühlen. Schlage die Sahne sehr steif, aber Vorsicht: Sie darf nicht zu Butter werden. Fülle die Sahne in einen Spritzbeutel. Jetzt kannst du dem Engel ein Gesicht und ein wunderschönes weißes Kleid spritzen.

Bastelidee:

Kerzen verzieren

Du brauchst:
– eine Kerze
– bunte Wachsplatten (aus dem Kerzen- oder Bastelladen)
– einen Bleistift
– ein spitzes Messer
– ein Holzbrettchen als Unterlage
– oder Ausstechförmchen

Male dir auf die Papierseite der Wachsplatten Motive auf und schneide sie vorsichtig mit dem Messer aus. Du kannst auch mit Ausstechformen Motive ausstechen. Drücke die Motive fest auf die Kerze, drücke sie solange an, bis sie sich etwas erwärmt haben, dann haften sie besser.
Nun kannst du bei einem gemütlichen Adventsabend mit der Familie deine selbstgestaltete Kerze anzünden, oder sie an Freunde der Verwandte zu Weihnachten verschenken. Denn selbstgemachte Geschenke machen die größte Freude!

Gebet:

Guter Gott,
der Advent ist eine schöne
und spannende Zeit.
Guter Gott, wir warten
und freuen uns auf Weihnachten.
Guter Gott, lass alle Menschen
dieses schöne Gefühl
und die Freude spüren.
Guter Gott, lass uns auf Menschen,
die einsam und allein sind, zugehen und
ihnen etwas von unserer Freude abgeben.
Amen.

aus: Christa Rix, Beten mit Kindern (GTB 992).
© Gütersloher Verlagshaus.
Gütersloh 1999

Meine gute Tat im Advent :

Besuch doch mal die alte Dame in der Nachbarschaft, die da ganz alleine wohnt, oder jemanden im Altersheim, der einsam ist. Alte Menschen freuen sich in der Regel sehr darüber, wenn junge Menschen oder Kinder sich für ihr Leben interessieren. Du musst gar nicht viel tun: Bitte deine Mama um ein paar selbstgebackene Plätzchen, nimm dein Lieblingsbuch, eine Zeitung oder ein Buch mit Adventsgeschichten mit und lies den alten Menschen etwas vor, erzähl ihnen von der Schule, deiner Familie, deinen Freunden. So kannst du in einer Stunde jemanden sehr glücklich machen! Und glaub mir, du wirst dich danach auch sehr gut und glücklich fühlen! Probiers einfach mal aus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.