Artikelformat

Anschreiben 10/06

Liebe Pfarrgemeinde,

der Monat Oktober ist von vielfältigen Festen, Feiern und Gedenktagen geprägt. So danken wir am 1. Oktober für die Ernte des zurückliegenden Jahres. Am 22. Oktober begeht die Kirche den Sonntag der Weltmission, der unter dem Leitwort „Ich lasse Dich nicht fallen und verlasse Dich nicht“, steht. Aus meiner Erfahrung bei Besuchen in Südamerika kann ich sagen, dass die Befreiung durch den Glauben nur dann in rechter Art und Weise möglich sein wird, wenn wir durch unsere materielle Mithilfe den Glauben erst ermöglichen. Meist fehlt es nämlich an den einfachsten Dingen, wie Bücher, Schreibmaterial … für die Glaubensunterweisung. Helfen wir mit, damit die Menschen in den Missionsgebieten unserer Welt eine gute Weggemeinschaft mit uns erfahren, die sich aus der gelebten Solidarität durch Ihre Gabe am Weltmissionssonntag zeigt.

Vielen Dank für Ihr Mitgehen!

Darüber hinaus lade ich Sie auch ganz herzlich zum Rosenkranzgebet, jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Gottesdienste, ein. Wir wollen dadurch in besonderer Weise Maria, der Mutter Gottes, im Monat Oktober die Ehre erweisen.

So wünsche ich Ihnen einen gesegneten Monat Oktober.

Ihr Pfarrer Rudolf Liebig

Kommentare sind geschlossen.