Anschreiben 12/07

Liebe Pfarrgemeinde!

Zunächst möchte ich allen ganz herzlich danken, die sich als Kandidaten für die Pfarrgemeinderatswahl zur Verfügung gestellt haben. Ein herzlicher Glückwunsch sei dann auch denjenigen gesagt, die für die nächsten vier Jahre in das Gremium gewählt wurden. Die konstituierende Sitzung ist ja bereits gewesen. Genaueres können Sie diesem Pfarrbrief entnehmen. Ebenso wurden Ausschüsse gebildet, bei denen alle Gemeindemitglieder mitarbeiten können. Hierzu laden wir Sie ein. Melden Sie sich bitte beim Vorstand des Pfarrgemeinderates, den Ausschussvorsitzenden oder auch im Pfarrbüro, wenn Sie mitarbeiten möchten. Vielen Dank für Interesse und Ihr Engagement.

Mit der Adventszeit beginnt nun auch ein neues Kirchenjahr, das unser neuer Pfarrgemeinderat unserem Kirchenpatron, dem Hl. Antonius, widmen möchte. Wir werden uns intensiv mit ihm beschäftigen. Einen ersten Gedanken und einen kleinen Überblick über sein Leben gibt uns Prof. Dieter Wagner in seiner Schrift unter dem Leitwort ‚Il Santo’, ‚der Heilige’ in diesem Pfarrbrief. Das neue Jahresleitwort werden wir wohl Anfang Januar vorstellen können.

Die Adventszeit kommt, so dürfen wir sagen: ‚Alle Jahre wieder’. So singen wir auch ‚Alle Jahre wieder kommt das Christuskind’ – alle Jahre wieder dürfen wir aufs Neue kommen, sehen, staunen. Alle Jahre wieder, weil ein einziger Zugang zu diesem Wunder niemals reichen würde, weil Jahr für Jahr Neues zu sehen und zu entdecken ist in dem Geheimnis des Festes, weil das Staunen über den kleinen Gott, der zugleich Licht ist, niemals fad wird und uns statt Stress Kraft und Frieden schenkt.

Mit diesem Lied wird in der zweiten Strophe auch ausgedrückt, dass er, Christus, mit seinem Segen in unsere Häuser kommt und dass er uns begleiten möchte auf all unseren Wegen und das nicht nur an Weihnachten. Christus wird, wie es das Wort Segen ausdrückt, zum Zeichen für diese Wegbegleitung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien die tiefe Erfahrung einer solchen Wegbegleitung zum Weihnachtsfest und für das kommende Jahr 2008, auch wenn sie oft still und unerkannt geschieht.

Ihre
Rudolf Liebig, Pfarrer
Hildegard Lubnow, Pfarrhelferin
Michael Elström-Heß, Gemeindereferent
Ursula Sommer, Pfarrsekretärin