Sr. Therese: Hoffnung…

Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung am 08. März 2008 konnte nach Abarbeitung der Tagesordnungspunkte über die aktuelle Situation im Gebiet von Sr. Thereses Wirkungsbereiches berichtet werden: Alle Kinder in Chelelemuk (z.Z.16 Kinder) können wieder in die Schule bzw. in den Kindergarten gehen. Die zuletzt von Sr. Therese aufgenommenen Geschwister im Alter von 4-11 Jahren sind Vollwaisen und durch die grausame Ermordung der Eltern und Großeltern sehr traumatisiert. Die politischen Unruhen haben leider auch alte Stammesrivalitäten ausgelöst, die noch andauern. Vertreibung und viele Morde geschehen weiterhin. Über 6000 Flüchtlinge halten sich im Bereich der Pfarrei Sirisia auf. Die Krankenstation St. Boniface liegt in der Nähe. Sr. Therese bat uns, das angelaufene Hilfsprogramm von Bischof Norman, Diözese Bungoma, zu unterstützen. 20 kg Mais, 20 kg Bohnen und Kochfett werden je Familie ausgegeben. Unterstützung anderer Art mit Wäsche und Rollstuhl erhielt Stella durch Sr. Therese. Die junge Frau verlor beide Beine bei einem Unfall. Dies alles zeigt, wie sehr Sr. Therese unsere Hilfe benötigt.

stella450.jpg

Bei dem zuletzt mit Sr. Therese geführten Telefongespräch am 14.03.2008 bat sie, Grüße und Dank für alle Hilfen auszusprechen. Diesen Dank, verbunden mit herzlichen Grüßen, auch im Namen des gesamten Vorstands, möchte ich Ihnen allen weitergeben.

Heide Bubeck, 1. Vorsitzende (9336788)

Spenden: Dresdner Bank Gießen, Konto Nr.: 885 593 600, BLZ: 513 800 40