Ökumenische Zusammenarbeit Gebot der Stunde

Evangelische Kirche Kurhessen Waldeck und Bistum Fulda gemeinsam auf dem Ökumenischen Kirchentag 2010 – Die evangelische Kirche Kurhessen-Waldeck und das Bistum Fulda planen auf dem Ökumenischen Kirchentag vom 12. – 16. Mai 2010 in München einen gemeinsamen Stand. Die Veranstalter sind der Überzeugung, dass die derzeitige gesellschaftliche und soziale Entwicklung von Chancen und Risiken gekennzeichnet ist. „Krisenhafte Entwicklungen dürfen nicht dazu führen, dass wir unsere Bindung an christliche Werte verlieren, denn die sind jetzt gefragt denn je. Deshalb ist grade auch eine ökumenische Zusammenarbeit Gebot der Stunde. Hierzu will der Stand mit einem umfangreichen Programmangebot beitragen“, erklärt Marcus Leitschuh der Mitglied der paritätisch besetzten Vorbereitungsgruppe ist. „Ich freue mich, dass es trotz der Unterschiedlichkeit unserer beider Kirchen zu einer Zusammenarbeit kommen konnte. Derzeit wird die Konzeption des gemeinsamen Projektes erstellt“, so der Vertretener des Fuldaer Katholikenrates in der ökumenischen Vorbereitungsgruppe, die von Ehren- und Hauptamtlichen beider Kirchen getragen wird. – „Wir wünschen uns, dass der gemeinsame Kirchenauftritt auch viele evangelische und katholische Mitchristen motiviert, nach München zu kommen. Zahlreichen Kirchengemeinden, kirchliche Verbände und Einrichtungen planen derzeit schon die Fahrt nach München“, so Leitschuh. – In diesem Zusammenhang lobte der Katholikenvertreter den Service des Ökumenischen Kirchentages. „Wer Unterstützung braucht, kann sich auf der Internetplattform www.oekt.de Anregungen holen. Besonders haben mir die Werbegrafiken oder die animierten Banner für die Internetseite gefallen. Man kann dort aber auch einen Pfarrbriefmantel downloaden oder zahlreiche inhaltliche Vorschläge für die ökumenische Arbeit in Pfarrei und Kirchengemeinde erhalten“, so Leitschuh abschließend… – (Quelle: Pressedienst des Katholikenrates im Bistum Fulda; Herausgeber: Vorstand des Katholikenrates im Bistum Fulda, Paulustor 5, 36037 Fulda, 0661/87467, Redaktion: Mathias Ziegler; Internet-Adresse: http://www.bistum-fulda.de, e-mail: katholikenrat@bistum-fulda.de)