Neujahrsempfang 2010


Impressionen vom Neujahrsemfang 2010 – vielen Dank an Christiana Fischer!


Ehrungen in Künzell

Gleich drei Auszeichnungen, darunter bischöfliche Ehrungen, konnte Pfarrer Rudolf Liebig beim Neujahrsempfang der St. Antonius Gemeinde in Künzell überreichen. Am Rande der Feier wurde bekannt: In Künzell wird es auch künftig keine verkaufsoffenen Sonntage geben. – Viel wird vom Ehrenamt geredet, in Künzell wurden nun drei vorbildliche Bürger ausgezeichnet. Alle drei setzen sich seit Jahrzehnten für ihre Pfarrgemeinde ein. – Christiana Fischer hat zwanzig Jahre lang eine Kindergruppe geleitet, die 2.-Schuljahr-Gruppe. Dafür wurde sie nun mit der Antoniusmedaille der Pfarrei geehrt. Neben diesem Ehrenamt hält Christiana Fischer seit Jahren das Leben der Pfarrei St. Antonius im Bild fest. Für die eigene Auszeichnung musste sie den Fotoapparat abgeben: Johannes Heil brachte die Fotografin nun selbst ins Bild. – Manfred Schultheis erhielt die Ehrenurkunde des Bischofs Heinz-Josef Algermissen. Seine Freiwilligen Dienstzeit beträgt bereits 35 Jahre. So lange gehört Schultheis bereits dem Pfarrgemeinderat bzw. der zwischenzeitlichen Mitarbeiterrunde an. Fast hätte Manfred Schultheis die eigene Ehrung verpasst. Er ist zusätzlich Hausmeister in der Pfarrei Künzell und musste zunächst einen Festgast zum Noteinsatz einteilen: „Angelstein, geh mal raus, da ist was mit der Elektrik.“ Zum Empfang der Ehrenurkunde hat er es dann doch rechtzeitig auf die Bühne geschafft. – Auf die längste Dienstzeit blickt Hubert Jestädt zurück: Er ist seit unglaublichen 40 Jahren Rendant in der Pfarrgemeinde St. Antonius. Dafür wurde er nun mit der Sturmius-Medaille ausgezeichnet. Dies ist die zweithöchste Auszeichnung des Bistums Fulda. Er übt das Kirchenrechneramt weiterhin aus und ist darüber hinaus vielfältig für die Pfarrei im Einsatz. Für Erheiterung im Vorfeld sorgte Jestädt unfreiwillig: Als in der Planungsrunde über die Sturmiusmedaille gesprochen wurde, konnte er philosophieren, dass er diese gut kennt: Als Leiter der Bistumskasse am Generalvikariat war er jahrelang mit der Ausgabe der Medaille befasst. Dass nun er selbst sie erhält, wussten alle am Tisch – außer ihm. So stand ihm die Überraschung während des Neujahrsempfangs deutlich ins Gesicht geschrieben. – Eine angenehme Überraschung überbrachte neben den obligaten Grüßen der Vertreter der politischen Gemeinde, der 1. Beigeordnete Werner Jost. Obwohl er zunächst die Bühne meiden wollte („Ich will nicht hoch hinaus“), stellte er von dort oben fest: In Künzell wird es keine verkaufsoffenen Sonntage geben, solange die Genehmigung nicht rechtlich vorgeschrieben werde. Die Kirchengemeinde nahm diese Botschaft mit Freude auf – und mit in die Nacht: Beim Neujahrsempfang saßen rund hundert Ehrenamtliche zusammen, die das Leben der Pfarrei über das Jahr prägen. Die Freude der Ehrungen wurde gewohnt brüderlich geteilt, bis weit nach Mitternacht.

Bericht: Hermann Diel