Ein geistreiches Fest: Firmung 2010



Vielen Dank für die schönen Aufnahmen an Christiana Fischer!


Dankbar blicken wir auf ein geistreiches Fest der Firmung zurück. Schon beim Eintritt in den festlich geschmückten Kirchenraum war Heiliger Geist zu spüren. „Feuer und Flamme“, das Thema des Gottesdienstes hatte sogar seinen Ausdruck im Blumenschmuck gefunden. Die Predigt unseres Firmspenders Herrn Domkapitular Prälat Rudolf Hofmann ließ uns spüren „Du bist gemeint!“. Wir sind Gott wichtig. Es dient nicht nur uns selbst, sondern dem Heil der Welt, wenn wir mit unserem Leben bekennen „I will follow him“. Besonderer Dank sei auch der Firmgruppe St. Pius für ihren selbst gestalteten Tanz zu dieser Musik aus Sister Act. Eindrucksvoll symbolisierten sie den von allen Seiten einziehenden Geist, – sieben Gaben, die mal mit leisen Tönen – mal mit lebhafter Bewegung zum Ausdruck gebracht wurde. Der Tanz endete in der erhobenen Kreuzform. Schola mit Jugend erfreuten uns durch lebendige musische Gestaltung unter bewährter guter Leitung. Dank sei dem bewährten kompetenten Team der Firmvorbereitung mit Christa Fladung, Anette Heil, Kerstin Liebig und Nadine Neidert-Nebel. Wir werden die vertrauensvolle Zusammenarbeit fortsetzen. „Feuer und Flamme – Begeisterung ist Glaube, der Feuer gefangen hat“ – möge sich dieser Geist im Leben unserer Neugefirmten entfalten.