Anschreiben 01/2011

Liebe Pfarrgemeinde!

Ich wünsche Ihnen ein gutes und gesegnetes Neues Jahr 2011! – Es sei aber die Frage erlaubt: Beginnt da tatsächlich etwas Neues oder bleibt alles beim Alten? – Ob ein Jahr wirklich neu wird, liegt doch nicht am Kalender, sondern vielmehr daran, ob wir Christen einen neuen Anfang miteinander und mit Gott wagen wollen.

Wenn wir wollen, dass dieses beginnende Jahr 2011 nicht nur neu, sondern auch gut wird, dann sollten wir zunächst uns selbst ändern und zu neuen Menschen werden. In diesem Sinne ist dann unser neues Jahresleitwort: ‚Komm – mit Christus neue Wege gehen’ so etwas wie eine Herausforderung an uns und Gott zugleich.

Ob das neue Jahr gut wird, liegt ja nicht nur in unserer Hand, sondern auch in der Hand dessen, der auch im neuen Jahr unser Leben tragen und begleiten wird. Vertrauen wir auf Jesus, denn sein Name ist so etwas wie ein Programm. Heißt er doch – wenn wir ihn in die deutsche Sprache übersetzen: ‚Gott rettet’.

Seien wir uns dieser Hilfe und Rettung stets bewusst auf all unseren Wegen 2011.

So wünsche ich uns allen reichen Segen für die vor uns liegenden 365 Tage.

Ihr Pfarrer Rudolf Liebig