Anschreiben 05/2012

Liebe Pfarrgemeinde,

der Monat Mai ist vom Gedanken des Marienmonates und vom Pfingstfest geprägt. So lade ich Sie ganz herzlich zu unseren Maiandachten ein, aber auch zu unseren pfingstlichen Gottesdiensten.

An Pfingsten wurde unsere Kirche gegründet und diese Kirche braucht begeisterte Christen. Wenn jemand von einer Sache begeistert ist, strahlt er diese auch aus und weckt Neugier in anderen.

In ihm lebt etwas, was lebendig macht. In ‚Begeisterung’ steckt ‚Geist’. An Pfingsten ‚erfüllt’ er uns, wie die Schrift sagt, wenn wir uns nur öffnen. Dann steht uns die Freude über den ‚Gott mit uns’ ins Gesicht geschrieben und steckt andere an.

Diese Ansteckung wünsche ich uns allen im Monat Mai.

Ihr Pfarrer
Rudolf Liebig