Anschreiben 08/2013

Liebe Pfarrgemeinde!

Ein alte, weise gewordene Ordensfrau hat mir einmal gesagt: ‚Wenn du vor einer Entscheidung stehst und nicht weißt, wie du dich entscheiden sollst, dann entscheide dich für das, was dich lebendiger macht‘!

‚Lebendiger‘ – das finde ich ein spannendes Kriterium für eine Entscheidung. Vielleicht hat Ihnen die Sommer- und Ferienzeit den Raum gegeben, längst fällige Entscheidungen zu treffen. Vielleicht hat Ihnen diese Zeit den Raum gegeben, sich dem Leben zu stellen, sich durchaus auch herausfordern zu lassen, Neues zu wagen und zu probieren, sich von Altem zu verabschieden.

Wer lebendig ist – da tut sich was, da tut mir was gut, daran kann ich wachsen, mich weiter entwickeln. Da mach ich mich erneut auf den Weg, da bin ich bereit, jetzt nach den Ferien aufzubrechen.

Ich wünsche unseren Kindern, Jugendlichen und uns allen jetzt nach den Ferien den Mut zum Neuaufbruch, damit wir eine lebendige Gemeinde bauen, die etwas wagt.

Ihr Pfarrer
Rudolf Liebig