Kirchweih 2013

[fsg_gallery id=”3″]
Gott ruft uns Menschen zusammen, er ruft uns aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen unseres Lebens und führt uns ein in seine Kirche seit 44 Jahren: zusammen zu einer Gemienschaft. “Ekklesia”, “die Herausgerufenen” heißt diese Gemeinschaft. Lassen wir uns erneut herauslocken, werben und auch neu beauftragen zu dem Dienst in dieser Gemeinschaft. Wenn wie bei uns viele Messdienerinnen und Messdiener auch in der Kirmesgesellschaft aktiv sind, sei es, so Pfr. Liebig in seiner Ansprache weiter, ein gutes Zeichen, und fülle die Kirmes mit Sinn und Leben.

Evangelium: Matthäus 16,13-19 – Als Jesus in das Gebiet von Cäsarea Philippi kam, fragte er seine Jünger: Für wen halten die Leute den Menschensohn? 14 Sie sagten: Die einen für Johannes den Täufer, andere für Elija, wieder andere für Jeremia oder sonst einen Propheten. 15 Da sagte er zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich? 16 Simon Petrus antwortete: Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes! 17 Jesus sagte zu ihm: Selig bist du, Simon Barjona; denn nicht Fleisch und Blut haben dir das offenbart, sondern mein Vater im Himmel. 18 Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.3 19 Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein. 20 Dann befahl er den Jüngern, niemand zu sagen, dass er der Messias sei.

Liturgische Texte des Tages