Unterwegs zum Berg Zion!

In seiner Predigt fokussiert Pfarrer Agricola Bedeutung und Geschichte des Berges Zion, der für die Einladung Gottes zum endzeitlichen Mahl steht, das für Christinnen und Christen schon heute in der Eucharistie aufleuchtet. Alle Freude ist im Grunde nur Vorfreude, wie alle Schönheit ein Gleichnis ist: Abglanz des Bleibenden und Unterpfand der Hoffnung. Das festliche Mahl, das wir feiern, ist Zeichen und Anfang ewiger Freude. Und selbst im Leid bleibt die Ahnung, dass eine liebende Hand einmal alle Tränen trocknen wird…

Liturgische Texte des Tages