Berufung: Hier und heute

Das Evangelium von der Berufung der ersten Jünger im Markusevangelium zeigt es: Gott schaut den Menschen an und beruft ihn. Die Jünger begreifen worum es geht und lassen alles stehen und liegen und folgen Jesus nach. Wir, so Pfr. Liebig in seiner Predigt, sind heute nicht weniger aufgefordert zur Nachfolge und zum mutigen Zeugnis, auch und gerade in Ablehnung und Gleichgültigkeit hinein, die uns entgegenschlagen. Dabei sei “Berufung” nicht immer eine existenzielle Neuausrichtung oder die Umkehr aller Gewohnheiten und Verpflichtungen, sondern Antwort auf den Ruf Gottes – eine Antwort im Denken, Sagen und Handeln…

Liturgische Texte des Tages