Jahresrückblick

Dankgottesdienst und Neujahrsempfang 2020

Mehr als 120 ehren- sowie 18 hauptamtlich in unserer Gemeinde aktive Menschen kamen am Abend des 3. Januar zum Dankgottesdienst zusammen, an den sich der traditionelle Neujahrsempfang mit besonderen Ehrungen, dem traditionellen Jahresrückblick (rund 300 Bilder, siehe weiter unten in diesem Beitrag) und gutem Essen anschloss. – Pfr. Liebig blickte in seiner Predigt auf das Jubiläumsjahr 2019 als Jahr des Feierns und der Veränderung zurück und ermutigte angesichts der weiteren Entwicklung unserer Gemeinde zur Fortsetzung des ehrenamtlichen Engagements. Neben der Arbeit der Hauptamtlichen benötige eine Pfarrgemeinde unbedingt den breiten Einsatz von vielen Menschen mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen, die eines verbinde: der christliche Glaube in der Berufung auf Jesus Christus als gemeinsame Suche nach dem Gott des Lebens. Bleibe dieser Dienst äußerlich und nur aus der Gewohnheit motiviert, reiche das nicht. Jesus Christus müsse antreibende Kraft sein und bleiben, damit das Engagement ein trag-, lebens- und zukunftsfähiges Fundament gewinne. Der Name Jesu, dem dieser Tag gewidmet ist, bedeute “Gott rettet” – und dies sei entscheidend: Gott nehme uns an der Hand, wenn wir uns durch ihn führen lassen, er habe auch uns beim Namen gerufen, so dass wir beteiligt seien am Rettungsplan Gottes und weiter fragen, wie wir diesen Rettungsplan umsetzen und dabei Menschen mitnehmen und begleiten können.

WeiterlesenDankgottesdienst und Neujahrsempfang 2020

Neujahrsempfang 2018

Ehrungen für Mitarbeiter im Hintergrund

Beim alljährlichen Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde St. Antonius in Künzell lobte Pfarrer Rudolf Liebig vor allem die Mitarbeit derer, die im Hintergrund arbeiten.

Er führte aus, dass ihre Arbeit oft im Verborgenen geschehe, sie aber für die große Gemeinschaft einer Pfarrgemeinde und darüber hinaus wichtig sei. Man dürfe sie deshalb nicht übersehen.

Der Neujahrsempfang aller ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bot einen guten Rahmen, um verdiente Gemeindemitglieder zu ehren und damit ihren Hintergrunddienst wertzuschätzen.

Pfarrer Liebig konnte Frau Margitta Möller die Ehrenurkunde des Bistums Fulda mit der Elisabethmedaille für jahrzehntelange Arbeit in der kfd, 20-jährige Arbeit für das Thomas-Morus-Haus (Pfarrheim) und viele andere Tätigkeiten überreichen.

Herr Otto Hohmann erhielt die Ehrenurkunde des Bistums Fulda für seine 17-jährige Küstertätigkeit und die 24-jährige Pflege der Außenanlage und der Mariengrotte.

Frau Marlene Diel wurde mit der Antoniusplakette der Pfarrgemeinde für ihre ehrenamtlichen Verdienste in der Pfarrgemeinde, insbesondere für ihre 12-jährige Tätigkeit beim Altbücherbasar ausgezeichnet.

Die Teilnehmer des Empfangs waren erfreut über diese unverhofften Ehrungen und erlebten einen kurzweiligen Abend mit einem Jahresrückblick 2017 in Bildern, der mittlerweile zum 10. Mal vom Sprecher des Pfarrgemeinderates Wolfgang Fladung allen zur Freude diente.

Vielen Dank an Christiana Fischer für die schönen Aufnahmen!

Jahresrückblick 2011 & Neujahrsempfang 2012

Beim Neujahrsempfang am 6. Januar präsentierte Wolfgang Fladung wieder die Gemeinde-Highlights des Jahres 2011 mit Hilfe einer umfangreichen und liebevoll gestalteten PowerPoint-Datei. Zum Nachschauen, Weiterreichen und Genießen bieten wir Ihnen den bebilderten Jahresrückblick hier in verschiedenen Qualitäten und Formaten zum Download an: als PDF-Datei, als kleine und als große PowerPoint-Datei.

Neujahrsempfang 2009

Am 2. Januar fand im Thomas-Morus-Haus der Neujahrsempfang für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Pfarrgemeinde St. Antonius Künzell statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Herr Horst Becker für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz in der Pfarrgemeinde mit der Antonius-Plakette geehrt. Im Namen der pfarrgemeindlichen Gremien sprach Pfarrer Rudolf Liebig allen Anwesenden seinen Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr aus. Anhand einer Power-Point-Präsentation hielt man Rückschau auf das vergangene Jahr. Danach war noch Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein…