Clever Kids – Unsere Vorschulkinder

Vorschulerziehung ist die Erziehung des Kindes von der Geburt bis zum Schuleintritt. Sie beginnt also nicht erst ein Jahr vor der Einschulung. Die Vorschulerziehung umfasst die körperliche, geistige und seelische Gesamtentwicklung des Kindes. Durch vielfältige Bildungsangebote, die alle Förderbereiche (kognitiv, emotional, kreativ-spontan-imaginativ, sozial und psychomotorisch) ansprechen, und die Gewährleistung von Entfaltungsspielräumen wird die Entwicklung des Kindes in ihrer Gesamtheit gefördert.

Ein Kind lernt durch eigenes Tun, Erfahrung sowie durch Wiederholung und Beleuchtung eines Themas von allen Seiten (mit allen Sinnen erfassbar). In der Kindertagesstätte St. Michael orientieren wir uns dabei an den Interessen der Kinder.

Unter Vorschulerziehung verstehen wir nicht das systematische Arbeiten mit „Vorschulmappen“, das auf einseitige Förderung der kognitiven Fähigkeiten abzielt. Unsere Aktivitäten mit den Kindern gestalten wir so, dass möglichst viele Bereiche angesprochen werden. Das Tun ist dabei wichtiger ist als das Produkt, wobei Spaß, Freude und Motivation wichtige Aspekte bilden. Dadurch können lebenspraktische Fähigkeiten aufgebaut und erweitert werden. Indem die Kinder selbstständiger bei der Erledigung persönlicher Bedürfnisse werden, entwickeln sie Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.

Zur Schulfähigkeit führt eine kontinuierliche, dem Entwicklungsstand des jeweiligen Kindes angepasste Förderung. Schulfähig sind Kinder, wenn sie über konkrete Fähigkeiten im emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven Bereich verfügen. Zur Dokumentation unserer Beobachtungen und zur Beurteilung des Entwicklungsstandes jedes einzelnen Kindes nutzen wir Beobachtungsbögen die gleichzeitig die Grundlage für Eltern-/Entwicklungsgespräche bilden, welche wir in regelmäßigen Abständen führen. Sie helfen uns, die Entwicklung jedes einzelnen Kindes stets im Blick zu haben, um gegebenenfalls notwendige Fördermaßnahmen in enger Zusammenarbeit mit den Eltern anzuregen und einzuleiten.

Besondere Projekte und Aktivitäten unsere Vorschulkinder im Kindergartenjahr 2019/2020 waren und sind:

  • Herstellen von Apfelsaft
  • Energieeinsparung, Klimaschutz und richtige Abfallentsorgung mit „Schorni“
  • Erste-Hilfe-Kurs für Kinder
  • Besuch des Rettungswagens
  • Verkehrserziehung durch einen Polizeibeamten
  • Brandschutzerziehung mit der Feuerwehr
  • Besuch beim Zahnarzt
  • Besuch der Kinderakademie
  • Katechesen mit unserem Gemeindereferenten Steffen Büdel
  • Mitgestaltung der Familiengottesdienste (Erntedank, Krippenfeier)
  • Vorlaufkurs „Sprache“ für Kinder mit Migrationshintergrund (begleitet von einer Lehrkraft der Grundschule)
  • Schulkinderausflug
  • und mehr…

Gemeinsam mit unseren Schulkindern blicken wir mit Vorfreude, aber auch Wehmut auf die noch ausstehenden Projekte, die bevorstehende Einschulung und das Ende einer spannenden und aufregenden Kindergartenzeit.

Das Team der Kita St. Michael