Erfahrungsbericht: Jesus BEWEGT!

Erkennen Sie was da steht?

Sie müssen versuchen das Schwarze zu lesen und das weiße als Rand zu nehmen. Na?…

„JESUS“ steht da!

Jesus im Leben zu entdecken ist keine leichte Aufgabe. Jesus ist oft mehr im Verborgenen zu entdecken. Daher dieses Symbol beim Logo der Aktion „JesusBewegt“ und auch auf meinem T-shirt!

Nachdem ich nun seit einer Woche in Künzell und Fulda unterwegs bin, möchte ich meine Erfahrungen kurz kundtun.

Seit letzter Woche Dienstag jogge ich durch die Straßen. Als Fußballer habe ich derzeit kein Training mit der Mannschaft. Alleine sich fit zu halten und zu laufen fällt mir auf Dauer recht schwer. Daher fragte ich mich, wie ich mich zum Laufen motivieren kann!

Da kam mir der Gedanke, dass man während des Laufens besondere Anliegen/Gebete im Herzen mittragen kann. So fasste ich den Entschluss damit zu beginnen und jeden Tag ein konkretes Anliegen mir „herauszusuchen“. Für die Auswahl schaue ich in unseren Kirchen, ob mir ein Anliegen für den Tag passt oder im Internet eine Fürbitte mich berührt. Weiterhin merke ich auch in Gesprächen, dass Menschen etwas auf der Seele liegt oder mir auch konkret die Bitte angetragen wird, für dieses oder jenes Anliegen zu laufen.

Ich merke wie sehr mich dieses „Anliegen-Laufen“ motiviert. Während des Laufens denke ich intensiv an die Menschen, die das Anliegen betreffen. Ich glaube daran, dass das Gebet und das aneinander denken einen größeren Sinn und Zweck hat, den wir Menschen aber nicht auf den ersten Blick sehen können.

Mich erfüllt es dennoch und es freut mich, dass ich aktuell die Zeit habe für bestimmte Anliegen zu laufen.

Neben den Anliegen treffe ich unterwegs auch immer mal wieder Menschen, die auch zu Fuß unterwegs sind oder gerade im Garten beschäftigt sind. Dabei entstehen oft kurze, intensive und schöne Gespräche (alles nach der aktuellen Regel: Nicht mehr als zwei Personen!).

Weiterhin haben wir die letzten Tagen sehr viele Grußkarten in die Häuser verteilt. Dies hat auch viel Freude gemacht, denn ich finde es wichtig, dass wir in Kontakt bleiben und uns mit der aktuellen Situation auseinandersetzen.

Ich freue mich auf die kommenden Erfahrungen beim Laufen.

Lassen Sie mich von Ihren Anliegen wissen, schreiben Sie mir oder schreiben Sie eine Bitte in der Kirche.

Ich laufe für mich – für Sie – für Gott

Steffen Büdel, Gemeindereferent – Mail: Steffen.Buedel@Bistum-Fulda.de