Grußkarten-Aktion “LifeLine”

Wir haben einige Grußkarten-Motive zusammengestellt, mit denen Sie Menschen aus unserer Gemeinde, vielleicht auch darüber hinaus, eine Freude machen können. – “Lifeline” heißt soviel wie Rettungsleine, Lebensader, Signalleine – und genau diese Ziele verfolgen wir: insbesondere Menschen erreichen, die durch freiwillige oder unfreiwillige Quarantäne – oder auch durch andere Lebensumstände – Bekanntschaft mit der Einsamkeit machen. Ihnen wollen wir ein Signal, ein Lebenszeichen, eine Ermunterung zukommen lassen. – Bitte helfen Sie mit: Drucken Sie sich einige Motive Ihrer Wahl auf passend festem Papier aus (Rechtsklick auf die entsprechende Grafik, dann “Speichern unter…” und diese Datei dann ausdrucken – vielleicht auch jeweils zwei in Verkleinerung – am Ende jedes Kartenset-Beitrags finden Sie auch alle Motive in jeweils einem Dokument als DOCX, PDF und ZIP-Datei). Durch einen persönlichen Gruß auf der Rückseite gewinnt der Gruß weiter an Charakter. Werfen Sie den Kartengruß dann dort ein, wo Sie es für angebracht halten. Selbstverständlich lassen sich die Grußkarten auch digital über E-Mail oder die einschlägigen Netzwerke weiterleiten.Vielen Dank für Ihr Mittun!

Wenn Sie Ihre und andere Anliegen und Erfahrungen teilen wollen, können und wollen Sie dies vielleicht auch über unsere Fürbitten-Sammlung tun. Pfr. Liebig feiert jeden Tag Eucharistie unter Ausschluss der Öffentlichkeit und trägt diese Sammlung vor Gott.

Bisher vorhandene Karten-Sets

Set 1: Verschiedene Motive (30 Karten)

Set 2: Motive rund um die St. Antonius-Kirche

Set 3: Motive rund um die St. Pius-Kirche

Set 4: Motive rund um das Thema Ostern

Set 5: Motive von unseren Emmaus-Wegen (Krankengruß)

Set 6: Pfingstlich-sommerliche Motive (Winfriedschule, Jugendliche, Kirchen)

Set 7: Wie ein Baum (Krankengruß)