Osternacht 2020

Viele Menschen, so Pfr. Liebig in seiner Ansprache im Osternachts-Gottesdienst 2020, geben sich mit einem Leben zufrieden, das eher dem Tod ähnelt, das keine Veränderung ermöglicht und sie auch nicht will. Ostern befreie und beauftrage uns dabei aber gerade in unserer Zeit zu einer anderen Einstellung. Entlang dem Beispiel von Maria Magdalena gibt er anschließend sieben Hinweise dazu, wie dieser Wandel Form gewinnen kann – vom Wollen bis zum Leben des österlichen Glaubens, hin zu einer überzeugenden und ansteckenden Lebensweise, die geprägt ist von dem unverbrüchlichen Glauben an die Auferstehung…

Liturgische Texte der Osternacht (das Evangelium unserer Osternacht: Johannes 20,1-18)