Tagesimpuls

Wir erleben in diesen Tagen viel solidarisches Handeln. Das erfreut uns alle und gibt uns Mut für die kommende Zeit. Wir sind beschränkt in unserem Alltag oder beschränken uns auch selbst und versuchen das Beste aus dieser Situation zu machen. Heute am Sonntag (Tag des Herrn) fällt es uns vielleicht besonders schwer das Gute im Blick zu halten. Worauf fällt unser Blick heute?

In der heutigen Lesung lesen wir:

„Gott sieht nämlich nicht auf das, worauf der Mensch sieht. Der Mensch sieht, was vor den Augen ist, der Herr aber sieht das Herz.“ (1 Sam 16,7b)

Gott blickt unser Herz. Er weiß wie es uns wirklich geht und welche Anliegen wir haben. Vielleicht können wir auch versuchen auf unser Herz und in das Herz unserer Mitmenschen zu schauen!?

Im Evangelium antwortet Jesus auf die Frage nach Schuld, wenn jemand Leid erfährt: „Weder er noch seine Eltern haben gesündigt, sondern das Wirken Gottes soll an ihm offenbar werden.“

Wie schauen wir auf die aktuelle Situation, wohin geht unser Blick? Bleiben wir in der Starre, Verzweiflung, Ängstlichkeit usw. stecken? Oder nutzen wir diese Chance und vielleicht auch die Zeichen Gottes in dieser Zeit wahrzunehmen? Gott öffnet uns auch jetzt Türen! Trauen wir uns durch diese hindurch zu gehen und nötige Veränderungen in unserem Leben auch langfristig umzusetzen? Ich bin gespannt, was die kommende Zeit mit sich bringt und freue (trotz dieser Lage) mich darauf mit Menschen zusammen auf diesem Weg zu sein!

Das heutige Lied ist auch im Gotteslob unter der Nummer 453 (Bewahre uns Gott, behüte uns Gott) zu finden:

  • Schutz und Bewahrung durch Gott!?
  • Wer geht auf unserem Lebensweg mit?
  • Mit uns in unserem Leiden!?
  • Sei nahe in schweren Zeiten!
  • Hilfe, Kraft – Frieden
  • Wo spüre ich Gottes Geist?

Erlebnis von gestern: Im gestrigen Impuls ging es auch um das Thema „Aufräumen“. So nutzte ich auch diesen Tag, um bei mir zu Hause Ordnung zu schaffen :-) Das tat unheimlich gut! Es braucht auch einen gewissen Rahmen, um sich auch innerlich zu besinnen und das eigene Herz aufzuräumen. Räumen wir weiter gemeinsam auf unterschiedlichsten Ebenen auf: im Haushalt, im Herzen, im Miteinander, im…