Tagesimpuls (Video!)

Heute begehen wir das Hochfest „Verkündigung des Herrn“…

In der heutigen Lesung lesen wir:

„Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau hat empfangen, sie gebiert einen Sohn und wird ihm den Namen Immánuel – Gott mit uns – geben.“ (Jesaja 7,10-14)

Wo ist Gott in dieser Zeit? Wie kann ich ihn erkennen? Wir sehen die Zeichen Gottes nicht oder zu wenig. Ist immer alles „nur“ Zufall oder Glück. Wir sind mitten in einer Phase, in der wir merken, dass wir nicht alles im Griff haben! Aber das ist nicht nur in diesen Tagen so, sondern unser ganzes Leben lang. Nehmen wir unsere Welt, unsere Familien, Freunde und Bekannte noch als Geschenk (Gottes) wahr?

Heute denken wir daran, dass Gott uns vor 2000 Jahren ein sehr großes Zeichen geschenkt hat – Gott wird Mensch.

Wir sind mitten in der Fastenzeit – doch automatisch fällt heute ein kurzer Blick in Richtung Weihnachten (9 Monate noch…)

Im Evangelium lesen wir:

„Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast.“ (Lukas 1, 26–38)

Maria sagt JA!

Wozu sagen wir im Leben alles „Ja“? Ja zur Freundschaft! Ja zur Freude! Ja zum Glück! Ja zur Liebe! Sagen wir auch Ja zum Leid? Ja zur Vergebung? Ja zu Trauer?

Zu einem Ja, wie Maria es gesagt hat gehört auch das Ja zu diesen Dingen, also das Ja zum ganzen Leben!

Dieses hundertprozentige Ja fordert uns heraus. Ja zu Gott sagen: Nicht nur in Freude und Glück, sondern auch in Trauer und Leid. Nicht nur sonntags in der Kirche oder beim Gebet, sondern auch in unserem Alltag! Unser Gott ist ein Gott des Lebens. Und das Leben heißt, es geht Auf und Ab – Puls der Zeit (wie es in unserem Jahresleitwort heißt). Wie so ein Puls ist unser Leben. Gerade erleben wir ein „Ab“. Sagen wir dennoch „Ja“ zu Gott?

Das heutige Lied ist auch im Gotteslob unter der Nummer 863: Mit dir, Maria, singen wir

  • Gottes Heil in unserer Zeit?
  • Hoffnung!
  • Licht in der Nacht
  • Gott weiß um unser Leid
  • Große Taten Gottes

Erlebnis von gestern: Passend zu meinem Impuls habe ich gestern ein Bild bekommen. Ich finde es schön, wenn man mich zum Staunen bringt. Schauen Sie auch mal das Bild an. Ich finde es ist ein schönes Zeichen. Wir können mit unseren bloßen Augen nicht immer alles gleich erkennen. Seien wir also geduldig!

Tagesimpuls als DOCX zum Herunterladen, Ausdrucken und Weitergeben

Der Tageimpuls liegt auch in gedruckter Form in der St. Antonius-Kirche aus!