Bild von AJACS auf Pixabay

Seht das Lamm Gottes – Aufbruch!

Das “Seht das Lamm Gottes” des Täufers stellt uns heute, so Pfr. Liebig in seiner Predigt am Zweiten Sonntag im Jahreskreis, vor eine zentrale Frage: Was ist dein Weg? Wohin und wozu treibt dich die Frohe Botschaft, das Bewusstsein, mit und für Gott zu leben? Es könne nicht allein beim Gewohnten bleiben, sondern bedürfe auch der kritischen Sichtung und des Muts neue Wege zu gehen. Der Normalzustand eines gesunden Glaubens sei insofern der Aufbruch. Dazu liefert Pfr. Liebig frische Beispiele…

WeiterlesenSeht das Lamm Gottes – Aufbruch!

KinderKirche: Seht das Lamm Gottes

Im Zentrum unserer heutigen KinderKirche stand der uns aus der Eucharistiefeierfeier bekannte Ausspruch Johannes des Täufers: „Seht das Lamm Gottes, das hinwegnimmt die Sünde der Welt.“ Mit einem weißen Wollfaden, der für unser Leben stehen sollte, haben wir uns die Bedeutung dieses Satzes zu verdeutlichen versucht: Zu Beginn lag der Faden weiß und geradlinig vor den Kindern. Doch schnell erkannten wir, dass unser Leben nicht immer so gerade verläuft – da gibt es oft Wendungen, die wir so nicht vorhergesehen haben. Dies verdeutlichten die Kinder, indem sie den Faden in Kurven legten. Solche Wendungen und Umwege gehören zu unserem Lebensweg. Manchmal machen wir aber auch Fehler, wir laden Schuld auf uns. Gemeinsam haben wir uns Gedanken darüber gemacht: Was lief in der vergangenen Woche schief: Habe ich vielleicht jemanden geärgert oder traurig gemacht oder sogar weh getan? Für solche Momente hat unser Faden Knoten und dunkle Stellen bekommen, die wir allein nicht wieder lösen und bereinigen können. Aber Gott lässt uns nicht allein damit. Er schickt uns seinen Sohn und erlöst uns von unserer Schuld. Um das auszudrücken, durften die Kinder ihre verknoteten und dunklen Fäden auf ein Lamm legen, das in unserer Mitte stand. Zum Abschluss bastelten die Kinder aus Holz und Wolle ein Lamm, das sie immer daran erinnern möge, dass Jesus Christus die Sünde der Welt hinwegnimmt.

WeiterlesenKinderKirche: Seht das Lamm Gottes

Das MEHR im Leben gewinnt (Bericht)

Am 16. Januar fand der erste Gemeindeabend „Das Mehr im Leben gewinnt!“ im Thomas-Morus-Haus in Künzell statt. Es war ein Abend mit Tiefgang für die Herzen der Menschen. Zusammen mit Pfarrer Rudolf Liebig, Pfarrer Kurt Faulhaber und Gemeindereferent Steffen Büdel versammelten sich 30 Menschen, um an diesem Abend teilzuhaben.  Nach der Begrüßung durch Pfr. Liebig …

WeiterlesenDas MEHR im Leben gewinnt (Bericht)

Taufe des Herrn 2020: Wenn Ostern und Pfingsten auf Weihnachten fallen

Drei Wunder, so Pfr. Liebig in seiner Predigt, heiligen das Fest “Taufe des Herrn”: Ursprünglich gehöre der Tag zur Feier der Erscheinung des Herrn, bei der man des Kommens der Sterndeuter zur Krippe, der Taufe Jesu im Jordan und seines ersten Wunders bei der Hochzeit zu Kanaan gedenke. In allen drei Ereignissen zeige sich Jesu Gottheit. Einen Schwerpunkt legt Pfr. Liebig bei der Taufe im Jordan – hier werde der Würdetitel “Heiland” sozusagen Programm: Jesus heile das Land, er gehe den Verlorenen und Hoffnungslosen nach. Taufe bedeute auch heute nicht nur Gabe, sondern Aufgabe…

WeiterlesenTaufe des Herrn 2020: Wenn Ostern und Pfingsten auf Weihnachten fallen